arrow

Spatenstich für das Großprojekt

"Leopoldshöfe"

Nach jahrelanger Suche wurde endlich ein geeignetes Bebauungskonzept für das ehemalige ZG-AreaRiegel – Mit dem Spatenstich startet das Großprojekt „Leopoldshöfe“. Auf dem ehemaligen ZG-Areal in Riegel werden 37 Wohnungen, zehn Reihenhäuser sowie zwei Gewerbeeinheiten entstehen, welche fast 5.000 Quadratmeter Wohnfläche bieten. Das Millionenprojekt wird von weisenburger bau als Generalunternehmer schlüsselfertig erstellt.

Nach jahrelanger Suche wurde endlich ein geeignetes Bebauungskonzept für das ehemalige ZG-Areal zwischen Kaiserstuhlbahn und Ortskern gefunden. Die Bedeutung des Bauvorhabens ist aufgrund der Größe, aber auch wegen der Investitionssumme von 14,5 Millionen Euro enorm. 

Auf der 4.500 Quadratmeter großen Gesamtfläche werden drei Gebäudekomplexe entstehen. Ein Mehrfamilienhaus mit vier Geschossen bietet 29 Wohnungen zwischen 53 und 158 Quadratmetern. Ein weiteres Gebäude beherbergt acht Wohn- sowie zwei Gewerbeeinheiten, welche als Praxen für Allgemeinmedizin und Physiotherapie genutzt werden. Zusätzlich entstehen zehn Reihenhäuser. Diese bieten jeweils eine Wohnfläche von circa 145 Quadratmetern und sind mit einem kleinen Garten ausgestattet. Zwischen den Gebäuden lädt eine parkähnliche Grünanlage zum Verweilen ein. Unter dem Areal entstehen eine Tiefgarage mit 53 Stellplätzen sowie Keller- und Funktionsräume. Oberirdisch stehen 20 weitere Stellplätze für Fahrzeuge zur Verfügung.

Zum Spatenstich erschienen unter anderem Bürgermeister Markus Jablonski, Dirk Ziser, Geschäftsführer und Inhaber der Ziser Immobiliengruppe, Architekt Thomas Nagel und Matthias Ryzlewicz, Geschäftsführer der weisenburger bau.

Pressemitteilung

Mehr News zu
weisenburger

+