arrow

171 neue Mietwohnungen entstehen

in der Bruchsaler Bahnstadt

Bruchsal – Der erste Spatenstich läutet den Baubeginn des Baufeldes 3a Süd in der Bruchsaler Bahnstadt ein. 171 neue Mietwohnungen sollen hier im Jahr 2020 bezugsfertig sein. Die weisenburger projekt GmbH fungiert als Projektentwickler und Bauträger während die weisenburger bau GmbH als Generalunternehmen das Bauvorhaben umsetzt.

Auf einem Grundstück von knapp 11.000 Quadratmetern entstehen auf dem Baufeld 3a Süd acht Mehrfamilienhäuser mit zwei Tiefgaragen zwischen dem Marie-Curie- und dem Bertha-von-Suttner-Weg. Insgesamt 14.190 Quadratmeter Wohnfläche werden nach Fertigstellung des Bauvorhabens auf dem Gelände zur Verfügung stehen. Die acht Mehrfamilienhäuser werden mit Aufzügen ausgestattet und bieten sowohl praktische und kompakte 2-Zimmer-Wohnungen als auch familiengerechte 4-Zimmer-Wohnungen. Die Wohnungen in den oberen Etagen besitzen Balkone während im Erdgeschoss Terrassen oder Gärten vorgesehen sind. Zusätzlich ist im Innenbereich zwischen den Gebäudeteilen eine Grünzone geplant, welche zum Verweilen einlädt und Kindern Platz zum Spielen bietet. 

Das neue Quartier in der Bahnstadt zeichnet sich durch kurze Wege zu Schulen, Einkaufsmöglichkeiten und Kultureinrichtungen sowie eine gute Bahn- und Straßenanbindung aus. Das angrenzende neugestaltete Ufer des Saalbachs bietet darüber hinaus Freizeit- und Erholungsflächen.

Zum Spatenstich fanden sich neben Sven Müller, Geschäftsführer der weisenburger projekt, auch Friedrich Georg Hoepfner, Geschäftsführer der Hoepfner BauInvest Plus GmbH & Co. KG sowie Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick ein.

Pressemitteilung

Mehr News zu
weisenburger

+