Zum Inhalt scrollen
Große Baustelle von oben mit drei Kränen

Einweihung vom neuen Seniorenzentrum St. Anton in Bruchsal

Mit einem feierlichen Gottesdienst und einem Tag der offenen Tür wurde das neue Seniorenzentrum St. Anton in Bruchsal am 23.07.2022 eingeweiht und den zahlreichen Gästen vorgestellt. Matthias Ryzlewicz, Geschäftsleitung weisenburger bau, übergab gemeinsam mit dem Architekt Jörg Richter den symbolischen Schlüssel an die Vertreter der Caritas Bruchsal. Der Bezug der ersten 15 von insgesamt 60 Dauerpflegeplätzen ist ab dem 01.09.2022 geplant.

Das neue Caritas-Seniorenzentrum St. Anton soll aber mehr sein als eine Pflegeeinrichtung:
- Insgesamt wird es vier Wohngruppen mit insgesamt 60 stationären Plätzen geben.
- Eine dieser Wohngruppen ist als beschützender Bereich speziell auf demenzerkrankte Menschen ausgerichtet.
- Darüber hinaus wird St. Anton eine Wohngruppe für psychisch erkrankte Menschen mit acht Plätzen anbieten.
- Ein Service-Wohnen mit 15 bis 20 Wohnungen, die Caritas-TagesOase mit 40 Plätzen und ein Begegnungscafé runden das Angebot in St. Anton ab.

Mit 13 Millionen Euro sei man im Kostenrahmen geblieben und habe die vorgesehene Bauzeit eingehalten, erzählt Bernhard Firnkes vom Caritasrat stolz, der sich bei der Stadt Bruchsal, Architekt Jörg Richter, Firma weisenburger bau GmbH und allen weiteren Beteiligten für die tolle Zusammenarbeit bedankte.
weisenburger bedankt sich ebenfalls bei allen Projektbeteiligten und wünscht der Caritas Bruchsal einen erfolgreichen Start im neuen Gebäude.

Bild: v.l.n.r.: Matthias Ryzlewicz, Architekt Jörg Richter, Einrichtungsleiter Jörg Israel, Caritas Vorstand Andreas Häuslpelz, Caritas Vorstandsvorsitzende Sabina Stemann-Fuchs und Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick